A.2015.01.15.01 – Antwort an Gas.de

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihre Nachricht und Ihre „Zweite und letzte Mahnung“ vom 09.01.2015

kann ich so nicht akzeptieren.

Wie Sie mir in einer vorherigen Kommunikation mitteilten bestehen Sie auf den Einhalt des Vertrages bis in den Herbst 2015.

Andererseits drohen Sie mir mit Kündigung.
Als Maßnahme habe ich den Anbieterwechsel zum 01.03.2015 beantragt.

Unabhängig davon beantrage ich eine Zwischenabrechnung damit für das Gericht was vermutlich entscheiden muss feststeht wer aktuell wem wie viel Geld aus erbrachter oder nicht erbrachter Leistung schuldet.
Am 03.01.2015 hatte ich Ihnen den Zählerstand per 01.01.2015 mitgeteilt und wiederhole ihn hier:

  • 06524,747

Für die exakte Berechnung teile ich Ihnen auch den Zählerstand vom 14.01.2015 mit:

  • 06635,738

Der Zählerstand heute am 15.01.2015 um 14:20 ist:

  • 06644,320

Ich bezahle die Abschlagsbeträge nicht voll weil ich es nicht kann!
Sollten Sie mich zu einer Straftat auffordern wollen so benennen Sie diese Straftat vorzugsweise mit Opfer damit ich prüfen kann was ich tun kann.
Ihr Verhalten hält mich aktuell davon ab vor dem Sozialgericht um mein Recht zu kämpfen um wieder Zahlungsfähig zu sein.
Egal wie es aus geht weder werde ich jemals wieder Ihr Kunde werden noch sie weiter empfehlen!
Um die Kosten nicht unnötig in die Höhe zu treiben habe ich die Heizung abgestellt so das der Verbrauch nicht mehr viel steigen wird.

Hochachtungsvoll

Heinz Boettjer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s